Weine Amphora

Handlese, Maischegärung in Tonamphoren und Reifung in gebrauchten Holzfässern

2019

Welschriesling

Die zarte rotgoldene Farbe lässt die Vorfreude wachsen – und dann: In der Nase legt sich zwischen die engmaschige Mineralität ein ganzer Setzkasten an Aromen hinein. Mal getrocknete Kräuter, mal helles Dörrobst, mal frische Minze, mal Ananas. Am Gaumen legt sich darunter ein feine Salzigkeit, darüber ein Hauch Karamell. Der klar strukturierte Charakter hält das goldene Aromenbild in einen festen Rahmen und macht die Amphora groß und zugänglich zugleich.

2018

Grauer Burgunder

Das lodernde Ziegelrot lässt feuriges erwarten! Auf einer kühlenden, salzigen Meeresprise in der Nase legt sich ein feinherber, harziger Unterbau auf dem sich Aromen wie Zwetschke, Blutorange, Zimt und fleischige Akzente paaren. Am Gaumen verliert sich die Strenge in noble Eleganz. Die Aromen bleiben lange, lange präsent, ohne dabei zu protzen, und lassen sich von der klaren Struktur in ein nicht enden wollendes fast cremiges Finale mit Lust auf (viel) mehr tragen.